Login

  Passwort vergessen?
  Noch kein Konto? Jetzt registrieren!

Kurbelgehäuseentlüftung reinigen
CB500 (PC26 & PC32)

Weniger als 1 Min. Lesezeit
Grundsätzliches
Die Kurbelgehäuseentlüftung dient dem Abbau des Überdrucks, der während der Verbrennung im Kurbelgehäuse entsteht. Bei der Verbrennung strömt ein Teil der Verbrennungsgase ins Kurbelgehäuse, die mit Öl aus dem Kurbelgehäuse vermischt sind. Dieses Gemisch wird nicht ungefiltert ins Freie geleitet (das ist gesetzlich verboten), sondern dem Motor über das Ansaugrohr wieder zur vollständigen Verbrennung zugeführt. Es bilden sich hierbei Öl- und Wasserdämpfe, die sich an der Innenwand des Luftfilterkastens sammeln und mit der Zeit in den Absetzschlauch laufen.
Kurbelgehäuseentlüftung reinigen
AbsetzschlauchLaut Wartungsplan sollte man alle 6.000 km den Absetzschlauch leeren (wird in Fachkreisen auch Reinigen der Kurbelgehäuseentlüftung genannt), damit das o.g. Kondensat nicht hochsteigt bis zum Luftfilter.
Und das geht so: einen geeigneten Behälter unter den Schlauch stellen, der zusammen mit den Überlaufschläuchen kurz vor dem Hinterrad in Auspuff-Nähe teilnahmslos rumhängt, mit einer Zange den Sicherungsring zusammendrücken und den Verschluss-Stopfen entfernen. Das Kondensat in den Behälter laufen lassen und den Stopfen wieder aufsetzen.
Selbstverständlich muss das Kondensat umweltgerecht entsorgt werden.
18.07.20
71

 
DA-Direkt