Login


  Passwort vergessen?
  Noch kein Konto? Jetzt registrieren!
Bewertung: 100 / 100

Leerlaufdrehzahl einstellen
CB00 (PC26 & PC32) & CBF500 (PC39)

Laut Wartungsplan soll bei der CB alle 6.000 km die Leerlaufdrehzahl überprüft werden. Dazu reicht es, wenn man nach einer kurzen Fahrt einen Blick auf den Drehzahlmesser wirft, während die Maschine im Leerlauf vor sich hinschnurrt. Die Leerlaufdrehzahl sollte bei 1.300 ± 100 min1 (U/min) liegen.
Wenn die CB jedoch im Leerlauf "absäuft" oder unrund läuft, kann es sein, dass die Leerlaufdrehzahl bzw. das Standgas eingestellt werden muss. In der Regel sind aber andere Faktoren dafür verantwortlich (Leerlaufdüse verstopft, Luftfilter sitzt zu, Zündkerzen hinüber, Vergaser laufen nicht synchron etc.). Daher braucht man diese Maßnahme eigentlich nur durchzuführen, um eine falsch eingestellte Leerlaufdrehzahl als Ursache auszuschliessen oder wenn man sich sicher ist, dass sonst alles in Ordnung ist (z.B. nach einer Inspektion). Denn so ein Schräubchen verstellt sich eher nicht von selbst.
 
Dazu fährt man die Kleine gut Leerlaufbegrenzungsschraubewarm (10 Minuten sollten reichen). Anschließend die Maschine auf den Haupständer stellen, Motor laufen lassen, in den Leerlauf schalten und die Leerlaufbegrenzungsschraube finden (relativ große, gelbe Kunststoffschraube zwischen den Vergasern, siehe Bild). Vorsicht, nicht die Finger verbrennen!

Diese Schraube nun im Uhrzeigersinn drehen, um die Drehzahl zu erhöhen
oder
gegen den Uhrzeigersinn drehen, um die Drehzahl zu verringern.
 
Falls die Einstellung des Leerlaufs nichts gebracht hat, die oben genannten Faktoren überprüfen und ggf. reinigen bzw. auswechseln.
Aktualisiert: 25.09.2019